eheberatung / paartherapie

Eheberatung/
Paartherapie

Die Grenzen zwischen Eheberatung und Paartherapie sind fließend. Eine Paartherapie ist in der Regel jedoch als längerfristige Maßnahme angelegt. Im Allgemeinen geht es darum, akute oder chronische Konflikte in der Partnerschaft zu bearbeiten. Ziel ist die Stärkung der Partnerschaftsfähigkeiten und die gemeinsame Entwicklung neuer Strategien, um wiederkehrende Probleme, Streit und Stress zu lösen.

 

Eine Paartherapie findet in der Regel mit beiden Partnern statt, die gemeinsam zum Therapietermin erscheinen.  Die Bereitschaft zur Veränderung und das Einverständnis zur Zusammenarbeit ist Voraussetzung. In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, Einzelsitzungen durchzuführen oder zumindest teilweise auf Einzelgespräche zurückzugreifen.

Zunächst wird geklärt, welche Bedingungen zur Eskalation geführt haben.

Es gibt hier zahlreiche Einflussfaktoren:

- Arbeitsbelastung, Verpflichtungen und Stress
- Unvereinbarkeit von Beruf und Familie
- Differenzen bei der Kindererziehung
- ungleiche Verteilung partnerschaftlicher Pflichten
- zu wenig gemeinsame Zeit

- emotionale Distanz
- Missachtung von Wünschen, Bedürfnissen oder Sorgen
- Verletzungen, Ängste, Enttäuschungen
- Vorwürfe, Beleidigungen und Aggression
- belastende Lebenssituationen
- Veränderungen im Alltag
- Umgang mit Trennung oder Scheidung
- Lebenskrisen, Verlust oder Trauer
- mangelnde körperliche Zuneigung

- monotones Liebesleben
- Unehrlichkeit, verletztes Vertrauen, Untreue

- etc.

Probleme in der Partnerschaft entstehen durch schädliche Beziehungsmuster. Werden diese Muster herausgearbeitet und somit besser verstanden, können sie durch neue konstruktive Begegnungsformen ersetzt werden - weg von Schuldzuweisungen und hin zu Verständnis, Wertschätzung und einem achtsamen Umgang miteinander. Das Paar soll wieder in die Lage versetzt werden, einen neuen Weg zu gehen, um langfristig eine glückliche Paarbeziehung pflegen zu können.

Der Therapeut tritt in diesem Prozess als Wegbegleiter auf. Er ist weniger "der Experte" als vielmehr ein Moderator und damit eine neutrale dritte Person, der das Wohlergehen jeder Partei am Herzen liegt. Im Gespräch bemüht er sich aktiv eine vertrauensvolle Beziehung zu den Partnern aufzubauen. Sein Vorgehen ist geprägt durch Wertschätzung, Echtheit und Empathie.
Er gibt dem Paar Raum, um sich konstruktiv zu begegnen, bringt Ruhe in emotional aufgeladenen Phasen und kann als Experte für zwischenmenschliches Verhalten den Gesprächsverlauf lenken, um Veränderungen anzustoßen. Er stärkt die bestehenden Ressourcen des Paares und kann versteckte emotionale Inhalte aufdecken.

In der Paartherapie werden Techniken und Methoden aus verschiedenen Therapierichtungen, dem Kommunikationstraining und der Mediation eingesetzt. Lösungsorientierte Ansätze führen zu einer Entspannung im Hier und Jetzt, wobei sich durch einen analytischen Ansatz schuld- und schambehaftete Themen bearbeiten lassen, deren Ursachen weiter zurückliegen.

Insgesamt fördert die Schaffung einer offenen und wertschätzenden Kommunikation die Wiederherstellung des Gleichgewichts individueller Bedürfnisse und stellt die Partner wieder auf Augenhöhe zueinander.

Da viele Paare eine Therapie erst dann in Erwägung ziehen, wenn ihre Konflikte bereits weit fortgeschritten sind, muss man auf eine eingeschränkte Wirksamkeit hinweisen. Laut aktuellen Studien kommt es bei 50 bis 60 % der Paare dennoch zu sichtbaren Verbesserungen mit einer deutlich erhöhten Zufriedenheit in der Paarbeziehung.

Allgemeines
Beratungsgespräch 115,- €

Dauer ca. 60 Minuten

Paartherapie Erstgespräch 172,50 €

Dauer ca. 90 Minuten

 

Paartherapie Folgetermin 172,50 €

Dauer ca. 90 Minuten

Informationen zum Ablauf

 
Termin
online buchen
Doctolib